13.06.2017 Lilienthal Von: Ulla ingenhoven
Sven Behrens tritt Nachfolge von Gabriele Kunze an

Neuer Vorsitzender beim WIR

Nachdem Gabriele Kunze sich nicht mehr zur Wiederwahl stellte, schlug sie Sven Behrens als ihren Nachfolger vor.

Sven Behrens war der Wunschkandidat Gabriele Kunzes. „Er ist jung, dynamisch und sehr aktiv", sagte die scheidende erste Vorsitzende im Lilienthaler Hotel & Restaurant Rohdenburg. Mit seinen vielen Ideen werde er ihren Platz gut einnehmen können.

Als Schatzmeisterin wurde Martina Dammann einstimmig wiedergewählt. Zwei neue Beisitzer sind Hendrik Manowski, der erst seit vergangenem Jahr Mitglied des WIR ist, sowie Torben Meyer. Mit Svenja Zitzer und Michael Timm bilden sie nun ein Viererteam. Torsten Rohlfs scheidet als erster Kassenprüfer aus, Anke Haar rückt jetzt auf, und zur zweiten Kassenprüferin wählten die WIR-Mitglieder einstimmig Petra Mirsanaye.

In ihrem Jahresbericht bezeichnete Gabriele Kunze die Wahl Kristian Willem Tangermanns als neuer Bürgermeister als Highlight des Jahres 2016. „Ich glaube, dass sich in Lilienthal etwas ändern wird." Weiter sprach sie die Kooperation mit Lili Live an. Sie hoffe, dass der WIR auch nach ihrem Ausscheiden mit der Genossenschaft zusammenarbeite. 

Sehr gut komme das After-Work-Treffen an, das immer ein Schwerpunktthema hat und zu dem neben den Mitgliedern auch Freunde des WIR willkommen sind. Das nächste Treffen ist am 22. Juni. Dass nahezu 100 Firmen Mitglieder sind, sei für Lilienthal eine gute Zahl. „Das zeigt dem Vorstand, dass wir gute Arbeit machen", schloss Gabriele Kunze ihren Bericht.

Michael Timm bezeichnete den Weihnachtsmarkt als große Säule, den er gemeinsam mit dem zweiten Vorsitzenden Burkhard Oetjen auf die Beine stellt – ehrenamtlich und mit Spaß, obwohl es auch sehr viel Arbeit bedeutet. Michael Timm habe bereits für den diesjährigen Weihnachtsmarkt vier Gruppen und Künstler verpflichten können, darunter eine Irish-Folk-Gruppe und Tina Härtel. Schatzmeisterin Martina Dammann informierte, dass der WIR Aufwendungen in Höhe von 42.203,50 Euro hatte und 45.198,80 Euro an Erträgen. Das bedeutet einen Gewinn von 2.995,30 Euro. Torsten Rohlfs konnte berichteten, dass die Kasse gut geführt wurde. Er und Anke Haar „haben nichts gefunden". Der Vorstand wurde entlastet.

Gabriele Kunze machte auf die nächsten Veranstaltungen aufmerksam. Neben dem After-Work-Treffen am 22. Juni steht der nächste verkaufsoffene Sonntag am 17. September auf dem Programm, und zum Weihnachtsmarkt wird vom 2. bis 3. Dezember eingeladen.

Gunda Gefken von der Lili-Live eG bedankte sich bei Gabriele Kunze für deren Arbeit im WIR, die sie mit Vehemenz geleistet habe. „Wir sind uns näher gekommen."

Der neue Vorsitzende Sven Behrens sprach den Mitgliedern seinen Dank für das Vertrauen aus. Für ihn sei es das Wichtigste, das man sich als Wirtschaftsunternehmen betrachte. „Wir haben ein Ziel: Dass es uns allen gut geht." Man müsse viel mehr voneinander wissen, Netzwerke bilden und nicht, dass jeder sein eigenes Süppchen koche. Außerdem sollten Geschäftsinhaber andere Geschäfte weiter empfehlen. Empfehlungsmarketing nannte das der Immobilienmakler. Und damit sprach er allen aus der Seele.