02.11.2018 Hüttenbusch und umzu

Mit der EWAP wurden Erntefeste verabschiedet

Auch Halloween war Thema Mit der EWAP wurden Erntefeste verabschiedet

Hüttenbusch. Klug war, wer sich früh auf den Weg nach Hüttenbusch aufgemacht hatte, um den Erntewagenumzug der IGEW (Interessengemeinschaft Erntewagen Worpswede) zu verfolgen. Wer ein bisschen später kam, der hatte einfach Pech, auf den eingerichteten Parkplatz zu kommen.

DieAutoschlange zog sich fast bis nach Neu St. Jürgen hin.„Einige Schlaumeier scherten aus der rechten Autoschlange aus und fuhren auf die linke Spur, die für entgegenkommende Fahrzeuge gesperrt war, um auf den Parkplatz zu gelangen.

Sie meintenwohl, sie kämen so schneller ans Ziel. Das Ergebnis war jedoch, dass nichts mehr weiterging“, so eine verärgerte Besucherin.

Alle Teilnehmer hatten ihre Startplätze bei eBay ersteigert. Der günstigste Platz war für 100 Euro zu haben, der teuerste für 636 Euro. Der Erlös wird wie in den Vorjahren auch für einen guten Zweck gespendet.

Dank der vergebenen Startplätze gab es auch keine Probleme bei der Reihenfolge. Mit der Startnummer 1 führte der eindrucksvoll beleuchtete Wagen des „Schützenhof Hüttenbusch“ den Umzug an. Ihm folgten unter anderem die Fischerhuder Jungs, die Dorfjugend Schmalenbeck, die sich mit ihrer eigenen Dorfparade in der Region einen Namengemacht hat, aus Vollersode war die „Elektro-Wiese“ dabei, weiter der Musikkreis Lilienthal. Beeindruckend auch der bunte Wagender Theotergruppe Neu St. Jürgen (siehe Foto).

„Das Herz von St. Pauli“ warb für Table Dance, der eindrucksvoll nachgebaute Moorexpress Gnarrenburg war ein Hingucker.

Die zumeist jungen Leute winkten von ihren Wagen den Zuschauern am Straßenrand fröhlich zu, wie die Landjugend Rhade. Konfettiregen rieselte es bei den Bremer Party-DJs. Ebenso war ein Höhenfeuerwerk zu bestaunen.

Wie hieß esdoch auf einem der Wagen?:„Ist der Bass zu laut, bist du zuschwach“. Im großen Zelt ging die Erntewagenabschlussparty, kurz: EWAP mit DJs und Livemusik der Komboo noch stimmungsvoll weiter.